Katzenbande

Leider sind unser “Schönling” und unsere “alte Dame” im Herbst 2004 beide nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Unser “Dicker” hat dann tagelang getrauert, was wir nicht mit ansehen konnten: es musste dringend noch eine Katze oder ein Kater her!

Zum “Aufmuntern” haben wir uns (vom Katzenschutz Braunschweig) dann unseren Sir Henry geholt: er sieht verwegen aus, hat nur ein Auge und mischt ständig die “Bude” auf - allerdings zum Leidwesen unseres Dicken, auf den die ungebändigte Energie des Neuen kanalisiert wird. Das wiederum tat uns auch leid, so dass wir jemanden zur Entlastung brauchten. Also wieder zum Katzenschutz.

Die kleine Katze, die wir nun mitgenommen haben, hatte nur den Namen “Fressbeule”, weil sie alles Essbare sofort heruntergeschlungen hatte! Für uns hieß das: ab sofort Futter genau zuteilen - das bekommt allen gut, unser Dicker (siehe Bild rechts) ist jetzt gar nicht mehr so dick (hat nämlich schon von 7,4 auf 6,3 kg abgespeckt) und niemand überfrisst sich.

Über das harmonische Zusammenleben sage ich jetzt nichts: die Bilder sprechen für sich! Unsere “Neue” heißt Chiana - wer SciFi-Fan ist, kennt diese Person: sie ist ziemlich weiß und nimmt es mit den Eigentumsverhältnissen nicht so genau... und sie liebt Stiefmütterchen (und andere Blumen) über alles.

Sir Henry übrigens auch.

Hier könnt ihr einmal sehen, warum man Katzen auch als “Samtpfoten” bezeichnet. Oder sieht hier jemand Krallen?

[Home] [Claudia] [Kersten] [Katzenbande]